easy-soft GmbH Dresden

Aktuelle Meldungen

30.04.2020


OctoWare®TN – DEMIS-SARS-CoV-2 – Anschreiben des RKI an die Gesundheitsämter vom 27.04.2020

Das RKI hat am 27.04.2020 alle Gesundheitsämter mit einem Schreiben über das von Seiten des BMG, des RKI, Fraunhofer FOKUS und der gematik GmbH geplante Vorhaben zur Unterstützung der Gesundheitsämter bei der Bewältigung der Aufgaben, die diese bedingt durch die COVID-19_Pandemie täglich zu erfüllen haben, informiert. Besonderes Augenmerk wird im Rahmen dieses Vorhabens vor allem auf die Beschleunigung der Übermittlung von SARS-CoV-2-Erregernachweisen von den Laboren zu den Gesundheitsämtern gelegt. Diese Labormeldungen sollen künftig elektronisch übermittelt und ohne manuelle Zwischenschritte in die Meldesoftware der Gesundheitsämter importiert werden können.
Man hat deshalb im Kreis der bereits genannten Gremien erklärt, eine erste Ausbaustufe des seit längerem angekündigten Deutschen Elektronischen Melde- und Informationssystems für Infektionsschutz (DEMIS) unter spezieller Berücksichtigung der Anforderungen der SARS-CoV-2-Erregernachweismeldungen kurzfristig realisieren zu wollen.

Um dieses Vorhaben möglichst schnell voranzubringen, hat das BMG bereits am 15. April 2020 eine WEB-Konferenz mit allen Herstellern von Softwaresystemen für Gesundheitsämter (ÖGD-Software) initiiert und durchgeführt. Im Rahmen dieser WEB-Konferenz, an der auch die easy-soft GmbH Dresden teilgenommen hat, wurde das geplante Vorhaben DEMIS-SARS-CoV-2 erläutert und dafür um die Unterstützung aller teilnehmenden Softwarehersteller gebeten. Die konkret an die Softwarehersteller gerichtete Aufgabenstellung lautete: „Sind Sie bereit und in der Lage, innerhalb von 3 Wochen in ihre Softwaresysteme eine Schnittstelle zu implementieren, die den Import der elektronisch übermittelten SARS-CoV-2-Erregernachweismeldungen ermöglicht?“ Diese Frage wurde von allen Softwareherstellern positiv beantwortet und darüber hinaus ausdrücklich die Bereitschaft zur Unterstützung des Vorhabens bekräftigt. Im weiteren Verlauf der WEB-Konferenz wurde festgelegt, dass seitens des BMG und seinen Partnern allen Softwareherstellern kurzfristig ein Kommunikationskonzept, eine Schnittstellenspezifikation für den Import der Labormeldungen und Beispielkomponenten für den Test der elektronischen Meldungsübermittlung bereitgestellt werden, damit diese mit der Entwicklungsarbeit an ihren Softwaresystemen beginnen können.

Diese Festlegungen wurden im Nachgang zur WEB-Konferenz in einem Protokoll zusammengefasst an alle Konferenzteilnehmer übermittelt.
Darüber hinaus wurde ein erstes „Konzept für eine Übergangslösung zur Anbindung der öffentlichen Gesundheitsämter im Rahmen von DEMIS SARS-CoV-2“ veröffentlicht sowie der Zugriff auf den im Aufbau befindlichen Implementierungsleitfaden (FHIR-Ressourcen) des RKI für die zu entwickelnde Labordatenschnittstelle ermöglicht.

Wir als easy-soft GmbH Dresden sehen es aktuell als eine unserer wichtigsten Aufgaben an, die Implementierung der Labordatenimportschnittstelle im Kontext von DEMIS-SARS-CoV-2 in unsere Software OctoWare®TN schnellstmöglich zu realisieren. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass vom BMG die angekündigte Schnittstellenspezifikation veröffentlicht und geeignete Bedingungen für Tests geschaffen worden sind. Aktuell zum heutigen Tag stehen uns die benötigten Informationen und Randbedingungen jedoch leider noch nicht zur Verfügung.

_
_
Kontakt
schließen

Rufen Sie unser Support-Team an unter:

+49 351 25506-55

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen als oder nutzen Sie hierfür unser .

Fernwartung
schließen

Lassen Sie uns gemeinsam in die Anwendung schauen.

Direkt zum

Übersicht: Programme für

_